MagazinToleranz und die Welt

Weltfrieden wird jetzt in Kärnten gespielt

Auf Initiative des Denk.Raum.Fresach wird das „World Peace Game“, eine spielerische Anleitung zur realistischen Lösung von globalen Konflikten, in diesem Jahr auch in Kärnten realisiert. Die Montessorischule de la Tour in Treffen bei Villach nimmt mit zwei Klassen und insgesamt 34 SchülerInnen teil. Die Ergebnisse sollen im Rahmen der Europäischen Toleranzgespräche am 17. Mai in
weiter ...

Dogan Akhanli eröffnet Toleranzgespräche

Der türkisch-deutsche Schriftsteller und Menschenrechtsaktivist Dogan Akhanli wird die diesjährigen Europäischen Toleranzgespräche am 17. Mai 2018 in Fresach eröffnen. Im vergangenen Jahr wurde Akhanli aufgrund eines türkischen Interpol-Haftbefehls in Spanien festgehalten und erst nach wochenlangen Interventionen der Bundesregierung in Berlin wieder freigelassen. Akhanli wird seine Rede zum Thema „Sehnsucht nach Europa. Über die Suche nach
weiter ...

Bürgermeister Albel begrüßt Tourismusforum in Villach

Die Stadt Villach wird die Europäischen Toleranzgespräche 2018 wieder maßgeblich unterstützen. Villachs Bürgermeister Günther Albel betonte bei der Programmvorstellung im Spiegelsaal der Landesregierung, das diesjährige Thema „Sehnsucht nach Europa – Über die Suche nach dem verlorenen Paradies“ sei dazu geradezu prädestiniert dafür. Villach sei ein Paradies auf Erden, und wir müssten alles tun, dass es
weiter ...

Out now: Das ETG-Sujet 2018

Auch das Sujet der Europäischen Toleranzgespräche 2018 kommt wieder aus dem Kunst-Atelier der gebürtigen Kärntner Malerin Erika Seywald. Es zeigt eine moderne Version und Allegorie auf die Vertreibung aus dem Paradies. Wir sehen eine herrlich bunte rot-orange, weibliche Figur in der Blüte ihres Lebens und die Verdammnis ihres männlichen Counterparts in blau, der des Paradieses
weiter ...

Zinganel: Bilder produzieren Sehnsüchte

Anlässlich der Programmvorstellung der Europäischen Toleranzgespräche 2018 in der Oberbank Wien hat der Salzburger Zeithistoriker und Architekturtheoretiker Michael Zinganel seine Thesen zur Mobilität und Migration im Alpen-Adria-Raum präsentiert. Anhand zahlreicher Beispiele zeigte Zinganel auf, dass es vor allem die enormen Erwartungshaltungen seien, die Menschen auf den Weg bringen, und diese seien wiederum die Folge der
weiter ...

Programmpräsentation 2018 im Club Carinthia

Vor dem vollbesetzten Auditorium des Club Carinthia in der Oberbank Wien am Schwarzenbergplatz präsentierte der Denk.Raum.Fresach am 18. Jänner das Programm der Europäischen Toleranzgespräche 2018, das der „Sehnsucht nach Europa“ und der Suche nach dem Paradies gewidmet ist. Der Architekturtheoretiker und Zeithistoriker Michael Zinganel, derzeit Honorarprofessor an der Universität Klagenfurt, eröffnete den Abend mit seinen
weiter ...



Das „Europäische Toleranzzentrum Fresach“ wird im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 gefördert. Der Förderbetrag in Höhe von EUR 192.120 für die Periode 2016-2018 setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und der Europäischen Union zusammen.

Facebook Feed