MagazinToleranz und die Welt

Zahlreiche Gratulationen zum Menschenrechtspreis

Überwältigende Reaktionen, dutzende Glückwünsche, Durchhalteparolen. So kann man die vielen Rückmeldungen zum Kärntner Menschenrechtspreis 2017 zusammenfassen, die uns erreicht haben, stellvertretend davon hier jene der Kärntner Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner: Liebes Denk.Raum.Fresach-Team, „Sie verleihen uns mit dieser Auszeichnung Flügel und schenken uns Motivation, diesen Weg gemeinsam mit Ihnen weiterzugehen.“ Diesen wunderbaren Satz haben Sie, lieber Herr
weiter ...

Menschenrechtspreis für Toleranzgespräche

Ein Festtag für die Organisatoren der Europäischen Toleranzgespräche. Der Kärntner Menschenrechtspreis 2017 wurde am 9. Dezember an den „Denk.Raum.Fresach“ für seine Bemühungen um Toleranz und Menschlichkeit vergeben. Der DRF wurde aus 17 Einreichungen ausgewählt, gemeinsam mit dem gesamten DRF-Vorstand nahm Vereinsobmann Superintendent Manfred Sauer die Auszeichnung im Spiegelsaal der Landesregierung entgegen. LPD-Aussendung. Am Festakt nahmen
weiter ...

Kulturminister Drozda signiert Freiheits-Charta

Kanzleramtsminister Thomas Drozda, Freund und Förderer der Europäischen Toleranzgespräche, hat im Beisein von Präsident Hannes Swoboda und Denk.Raum.Fresach-Vorstandsmitglied Peter Nageler die Fresacher Freiheits-Charta unterzeichnet. Für Drozda ist die im Juni verabschiedete Erklärung eine große Chance, den Freiheitsbegriff und die staatsbürgerlichen Freiheiten auf eine neue Verständnisbasis zu stellen. Drozda ist seit 2016 Bundesminister für Kunst und
weiter ...

Heinz Fischer unterzeichnet Freiheits-Charta

Alt-Bundespräsident Heinz Fischer hat am 3. Juli 2017 in Wien die Fresacher Freiheits-Charta unterzeichnet. Bei einem Gespräch mit dem Präsidenten der Europäischen Toleranzgespräche, Hannes Swoboda, unterstrich Fischer die Bedeutung der Freiheit des Einzelnen und der Gesellschaft für Demokratie und Frieden. Nur wer frei sei von staatlicher Bevormundung, Unterdrückung und Abhängigkeit, könne Positives zur Entwicklung einer
weiter ...

Was Poetry Slammer mit Freiheit machen

Der schon traditionelle „Young Poetry Slam“ von Fresach stand 2017 ganz unter dem Motto „Freiheit. Für wen und wofür“. Der Dichterstreit wurde heuer von einem Stargast aus Deutschland eingeläutet. Daniel Wagner aus Heidelberg lieferte gleich zu Beginn – und außer Konkurrenz – eine Parodie auf die PEGIDA-Bewegung. Mit seiner „Käsida“-Tirade rief Wagner die „Käsefaschisten gegen
weiter ...

Bildung als Garant für Freiheit

Peter Heintel, viele Jahre lang Professor und Gruppendynamiker an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, sprach in Fresach über die Für und Wider der Freiheit. Die Freiheit habe sich im Laufe der Jahrhunderte aus Abhängigkeiten heraus entwickelt. Sie sei deshalb mit positiven Gefühlen verbunden und werde als Instrument der Selbstermächtigung angesehen. In autoritären Systemen und Diktaturen wird sie
weiter ...



Das „Europäische Toleranzzentrum Fresach“ wird im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 gefördert. Der Förderbetrag in Höhe von EUR 192.120 für die Periode 2016-2018 setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und der Europäischen Union zusammen.

Facebook Feed