Kärntner Landesschulrat unterstützt Toleranzgespräche

Der Kärntner Landesschulrat unterstützt die Europäischen Toleranzgespräche 2017. Im Rahmen des geplanten Generalthemas „Die Zukunft der Freiheit“ plant der Denk.Raum.Fresach am 31. Mai 2017 einen eigenen Konferenztag für Schüler/innen und Studierende im Kongress Center Villach (CCV). Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger begrüßt die Initiative, gerade jungen Leuten ein Forum zur  Diskussion der Herausforderungen einer zunehmend komplexen Medienwelt zu geben. „Wir freuen uns schon auf rege Teilnahme“, so Altersberger.

Der 31. Mai (Mittwoch 9-17 Uhr) wird in Form einer „Tour de Liberté“ organisiert und so wichtige Themen wie Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Internet-Freiheit behandeln. Im Rahmen eines Diskussionsforums mit Breakout-Sessions werden so bekannte Redner wie Bundespräsidentschaftswahlkämpfer Lothar Lockl, Sprachwissenschafterin Elisabeth Wehling und Kommunikationsberater Helmut Strutzmann über zunehmenden Populismus und neue politische Gefahren für Demokratie und Freiheit sprechen.

Interessierte Schulen und Lehrer/innen für eine Teilnahme an der Tour de Liberté melden sich bei der  Programmorganisation >> presse@fresach.org oder 0699-18114006

Vorläufiges Programm
09.00 – 10.30 Tour de Liberté I
Freiheit ohne Grenzen – Wie geht das?
Wie wir uns gegen Versuche wehren, Meinungs-, Presse- und Wahlfreiheit einzuschränken.
Moderation: Dr. Lothar Lockl, Leiter der VdB-Präsidentschaftswahlkampagne

10.30 – 11.00 Pause

11.00 – 13.00 Uhr Tour de Liberté II
Mit Sprache manipulieren – Wie funktioniert das?
Wie Sprache funktioniert, und wie politische Entscheidungen entstehen.
Moderation: Dr. Elisabeth Wehling, University of California, Berkeley

13.00 – 14.00 Pause

14.00 – 17.00 Tour de Liberté III
Freiheit ohne Überwachung – Wer verhindert das?
Von der Emanzipation aus der Religion zur Selbstaufgabe im digitalen Zeitalter.
Moderation: Dr. Helmut Strutzmann, Kommunikationsberater und Philosoph

Internet und Digitalisierung haben ihre Tücken. Wie Überwachungsstaat, Sicherheitswahn und
Hassposter die Freiheit des world wide web einzuschränken versuchen und wie wir damit
umgehen können. Ein Diskurs zur Freiheit und Toleranz, mit Erkenntnissen aus der Renaissance
über die Aufklärung bis zur uneingeschränkten Cyberfreiheit des 21. Jahrhunderts.

15.30 – 16.00 Pause

16.00 – 17.00 Tour de Liberté IV
Das Ende der Demokratie – Wer ist schuld?
Wie die künstliche Intelligenz die Politik übernimmt und uns entmündigt
Gespräch mit Rudi Klausnitzer, Journalist und Buchautor (ws)

Print Friendly