Der Denk.Raum.Fresach wurde 2014 als gemeinnütziger „Verein zur Förderung von Toleranz und Integration in Europa“ gegründet – im uralten Bergbauerndorf Fresach in Kärnten. Seine Hauptaufgaben sieht der Verein so:

  • Aufbau eines Europäischen Toleranzzentrums zur Förderung des Dialogs und der Integration von Menschen jeglicher Herkunft, Ethnie, Sprache und Religion.
  • Informationsaustausch von anerkannten Wissenschaftlern, Schriftstellern und Denkern sowie Politikern und Kulturschaffenden mit (interessiertem Besucher-) Publikum.
  • Diskussion von Lebensmodellen und Entwicklung von zukunftsorientierten Konzepten für das Zusammenleben in modernen Gesellschaften.
  • Mitwirkung an gesellschaftlichen und politischen Leitlinien für das funktionierende Miteinander in Europa im 21. Jahrhundert.
  • Politische und öffentlichkeitswirksame Unterstützung von Menschen und Organisationen, die sich um Integration, Ausgleich und Friedenssicherung bemühen.
  • Motivation und Förderung von jungen und interessierten Menschen zu sozialem Engagement im Geiste der Europäischen Toleranz.

 

Denk.Raum.Fresach bedeutet für seine Gründer und Förderer:

  • Aufbruch: Dialog aus Tradition und Zukunftsbestimmung
  • Toleranz als Mission: Das Problem der Armut und seine Überwindung
  • Dialogforum: Glück und Unrecht, Widerstand und Aufbegehren als große Themen
  • Organisation: Eine interdisziplinäre Plattform für Kultur, Politik und Wirtschaft
  • Organe: Die wichtigsten Player des Denk.Raum.Fresach
Print Friendly