Thema Wasser: ORF bei Toleranzgesprächen

Es strömt aus Leitungen und lädt zum Baden ein. Doch nur die wenigsten von uns denken wirklich darüber nach, wie lange dieser Segen anhalten wird: Wasser ist in Österreich in großen Mengen allgegenwärtig. Woanders ist die segensreiche Fülle aber schon längst an ihr Ende gekommen – eine Folge des Klimawandels.

Die ORF-Sendung „Heimat Fremde Heimat“ strahlte den Themenschwerpunkt über den akut gefährdeten Wasserkreislauf, über die grönländische Wasserweisheit – und weitere kulturelle Zugänge im Umgang mit Wasser am 4. September aus. Die Dreharbeiten fanden zu einem guten Teil in Fresach statt – mit mehreren Top-Referenten, die 2016 an den Europäischen Toleranzgesprächen teilnahmen.

Christa Markom
Pravu Mazumdar
Zohra Bouchentouf-Siagh
Şerafettin Yıldız
Sarita Jenamani
Seher Çakır
Stephen Bradberry

Der rund 30-minütige Beitrag geht auf verschiedenste Aspekte des Wassers und seiner Kultur ein und schließt damit die Berichterstattung über unser Thema 2016: „Die Grenzen Europas – Menschenrechte und die Folgen des Klimawandels perfekt“ ab. Dank gebührt hier besonders der Beitragsgestalterin Sabine Zwitter Grilc. Die in HD produzierte Sendung ist bis 11. September als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVThek angeboten. (ws)

Beitrag zum Abruf (nur bis 11. September 2016) http://bit.ly/2c9yltA

Print Friendly