Der Denk.Raum.Fresach ist eine interdisziplinäre Plattform für Kultur, Politik und Wirtschaft und widmet sich relevanten gesellschaftspolitischen Fragestellungen. Er vernetzt sich dazu mit europäischen Organisationen und Verantwortungsträgern aus unterschiedlichsten Bereichen. Ziel ist es, die europäische Integration als permanente Aufgabe weiter zu entwickeln und so die friedliche Begegnung über sprachliche und kulturelle Grenzen hinaus zu fördern.

Der Denk.Raum.Fresach ist als gemeinnütziger Verein organisiert und veranstaltet jährlich die „Europäischen Toleranzgespräche“ in Fresach. Als offener Denk- und Dialograum gegründet agiert der Verein unabhängig von jeglicher ideologischer, politischer und religiöser Weltanschauung. Er lebt von ehrenamtlichen Persönlichkeiten sowie engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die das Programm und die Veranstaltungen umsetzen und die Inhalte an ein heterogenes Publikum kommunizieren. Der Verein finanziert sich über private und öffentliche Zuwendungen, Mitgliedschaften, Förderungen, Kooperationspartner und Sponsoren.

Der Verein wird vom Vorstand geleitet und vom Präsidium nach außen vertreten (gemeinsam: Leitungsausschuss). Kuratorium und Programmbeirat sind für die inhaltliche Gestaltung zuständig. Das Organisationsteam sorgt dafür, dass die Veranstaltungen professionell abgewickelt und die Inhalte adäquat für die Öffentlichkeit aufbereitet werden. Die Mitgliederversammlung legt die allgemeinen Richtlinien für die Tätigkeit des Vereins und die Programmgestaltung fest. Der Leitungsausschuss begleitet die laufenden Arbeiten, insbesondere die Vorbereitung der Europäischen Toleranzgespräche.

Print Friendly