Jochen Bendele (*1952) war über 20 Jahren Redakteur im Lokalteil der „Kleinen Zeitung“. Davor war der gebürtige Deutsche bei Österreichs erstem Privatradio „Antenne Austria Süd“, zwei Jahre beim ORF Kärnten (TV und Radio) und Redaktionsmitarbeiter von „Der Standard“. Er ist Lehrbeauftragter für das Fach „Zeitungspraktikum“ an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, unterstützt „Zeitung in der Schule“-Projekte und ist häufig als  Moderator im Einsatz.

 

 

Thomas Cik (*1983) ist Mitglied der Chefredaktion der Kleinen Zeitung Kärnten. Er wuchs zweisprachig in Südkärnten auf und studierte Rechtswissenschaften in Graz und Palma. Seite journalistische Laufbahn begann er mit 15 Jahren bei der Kleinen Zeitung, weitere Stationen waren u.a. das Nachrichtenmagazin „profil“ und die „Antenne Steiermark“. Cik ist Lektor für journalistisches Schreiben an der Karl-Franzens-Universität Graz. 2016 veröffentlichte er das biografische Interview-Buch „Heinz Stritzl, der Zeitzeuge“.

 

FritzPeter Fritz (*1961) ist Leiter des ORF-Auslandsbüros in Brüssel, zuvor war er mehr als zwei Jahrzehnte als ORF-Korrespondent in Bonn, Berlin und Washington, zwischen 2003 bis 2007 war er ZIB-Ressortleiter „Ausland“. Peter Fritz studierte Germanistik und Geschichte an der Universität in Wien. Er war bereits parallel zum Studium bei der Tageszeitung „Kleine Zeitung“ und ab 1982 im Landesstudio Kärnten tätig. Von 1985 bis 1986 arbeitete er bei Radio Österreich International und anschließend beim Aktuellen Dienst in der Inlandsredaktion. Zahlreiche Einsätze als Sonderkorrespondent machten ihn bekannt (Fall der Berliner Mauer, Golfkrieg, Krise in Albanien).

 


Harald Hafner
(*1959) ist Präsident des Travel Industry Club Austria, Geschäftsführer der Hotmama Hospitaliy & Tourismus Marketing Management Gesellschaft und Lehrbeauftragter an mehreren Fachhochschulen sowie am WIFI International und an der Unternehmerakademie der Österr. Hoteliervereinigung. Als Tourismus- und Marketingberater ist er für internationale Organisationen und Unternehmen im Einsatz.

 

Karin Krobath (*1969) ist Kommunikationsberaterin und Employer Branding Spezialistin in Wien. Sie entwickelt Unternehmen durch die Kraft der Marke. Dreh- und Angelpunkt dabei: jene Menschen, die Organisationen, Ideen und Betriebe durch ihr Engagement und ihre Identifikation weiterbringen. Nach dem Studium der Geografie und Germanistik und Leitungsfunktionen im Bildungs- und Finanzbereich wird sie 2004 Partnerin von Identifire® (ehemals Identitäter®) und wortwelt®. Sie ist Herausgeberin des Fachbuchs „Innen beginnen“, seit 20 Jahren ehrenamtlich für „Licht für die Welt“ aktiv.

 

Gudrun Leb (*1963) stieg nach einer Fachschule für Damenkleidermacherinnen 1981 beim ORF Kärnten in den Journalismus ein. Nach vielen Stationen in Radio, Print und Fernsehen im In- und Ausland betreut sie jetzt die Rubrik „Aufgezeigt“ des Landesstudios Kärnten, persönliche Sorgen von Hörern und Zusehern aus allen privaten Bereichen. Sie erhielt 1986 den Österreichischen Staatspreis für Jugendjournalismus und 2006 den Kärntner Medienpreis.

 

 

reitanClaus Reitan (*1954) ist Journalist, Autor und Referent; Themen und Schwerpunkte sind Politik, Gesellschaft, Migration und Integration sowie Nachhaltigkeit. Claus Reitan war Chefredakteur der Wochenzeitung DIE FURCHE und der Tiroler Tageszeitung, Europa-Redakteur bei NEWS, Gründungs-Chefredakteur bei Österreich. Er ist Mitgründer des Österreichischen Presserates, Mitherausgeber des Handbuches „Praktischer Journalismus“ und in der Aus- und Fortbildung für Journalismus tätig. Zahlreiche Publikationen, ua. „Gesellschaft im Wandel“ (2014), „Die neuen Völkerwanderungen – Ursachen der Migration“ (2016).

 

Sagmeister  Sonja Sagmeister (*1975) war lange Zeit als ORF-Korrespondentin bei der EU und NATO in Brüssel tätig und arbeitet jetzt in der Wirtschaftsredaktion der „Zeit im Bild“. Sie studierte in Graz Sprachen und Journalismus und wurde als Sonderberichterstatterin rund um die Euro-Einführung in die Wirtschaftsredaktion der „Zeit im Bild“ berufen. Später konzentrierte sie sich auf Sozial- und Wirtschaftsreportagen zur EU-Erweiterung. Außerdem machte sie sich mit investigativen Berichten rund um die Themen Geldwäsche und den Amis-Anlegerskandal sowie mit Sachbüchern wie „Nachkrisenzeit“ einen Namen.

 

Ähnliches FotoSusanne Schnabl-Wunderlich (*1980) ist seit 2002 Journalistin und Fernsehmoderatorin beim Österreichischen Rundfunk (ORF). Sie moderiert den Report, das wöchentliche TV-Magazin für Innenpolitik. 2011 erhielt sie den österreichischen Staatspreis für Bildungsjournalismus, 2016 den Robert-Hochner-Preis. 2016 moderierte sie die Sommergespräche. 2018 erscheint ihr Buch „Wir müssen reden. Warum wir eine neue Streitkultur brauchen“ im Brandstätter Verlag.

 

 

Martin Traxl (*1964) ist seit 2007 Kulturchef des ORF und präsentiert den ORF-Kulturmontag. Er studierte Publizistik und Theaterwissenschaften und ist seit 1985 für den Österreichischen Rundfunk tätig. Als Korrespondent für SFB, NDR, BR und RIAS Berlin hat sich Traxl auch in Deutschland einen Namen gemacht. Er war Jurymitglied mehrerer Länder- und Staatspreise, von 1995 bis 1997 Kulturpräsentator der ZiB1 und von 1998 bis 2002 Moderator der ZiB2. Im November 2008 wurde er mit dem Kulturpreis der Stadt Villach ausgezeichnet. Im November 2009 erhielt er den Anna Lindh Journalist Award für die TV-Serie „Balkan Express“.

 

Print Friendly, PDF & Email