Zivilgesellschaft und Freiheit

Dem staatlichen Walten gegenübergestellt ist das Handeln und die Kooperation einzelner Menschen oder gesellschaftlicher Gruppen, die den bürokratischen Wildwuchs Einhalt gebieten wollen. Unter dem Vorwand den Staat schützen zu wollen, werden jene Rechte, die sich der Freiheit verdanken, eingeschränkt. Doch auch Lobbyisten – wirtschaftlichen Interessen verpflichtet – nehmen Einfluss auf die Gesetzgebung. Um jenen, die durch gezielt eingesetzte Finanzkraft Verhältnisse verändern können, entgegenwirken zu können, müssen Strategien entwickelt werden, die den Willen des einzelnen und dessen kritisches Bewusstsein stärken können.

Print Friendly