Mag.arch Roland Gruber (*1972) ist Partner und Gesellschafter der Architektengruppe nonconform, Vortragender an zahlreichen internationalen Universitäten und Hochschulen sowie Jurymitglied von Architektur-Bewerben und Gastkritiker in Fachmagazinen. Er ist Mitbegründer und Vorstandsmitglied mehrerer Initiativen, u.a. von LandLuft – Verein zur Förderung von Baukultur in ländlichen Räumen, und der IG Architektur in Wien. Er stammt aus Bad Kleinkirchheim und hat sein Architekturstudium an der Kunstuniversität Linz und der ETH Zürich absolviert. Danach folgte ein Mastersstudium für Kultur & Management an der Salzburg Management Business School/ICCM.

Arch. DI Peter Nageler (*1966)  ist in Mitterberg bei Fresach aufgewachsen, während des Architekturstudiums in Graz aktive Vereinstätigkeiten – unter anderem Gründungsmitglied des Orts- und Regionalentwicklungsvereines Fresach. 1999 Gründung des Architekturbüros nonconform gemeinsam mit Roland Gruber. Neben den Arbeitsschwerpunkten für partizipative Planung und Quartiersentwicklung sowie Projektentwicklung von nutzungsoffenen Gebäudetypologien Jury, Vortrags- und Lehrtätigkeit. 2015/2016 Gastprofessur in Dänemark an der Aarhus School of Architecture am Institut für Architecture & Resources zum Thema Resilient Cities.

Mag. Hilde Schaumberger (*1954) ist seit 2014 Leiterin des evangelischen Kulturzentrums Fresach. Davor war die langjährige SP-Politikerin Landtagsabgeordnete (1997, 2002-2003), Landesvorsitzende der SPÖ-Bauern (1993) und Gemeinde- und Stadträtin in Villach (1991-2002, 2003-2012). Die gelernte Bankangestellte, Religionslehrerin und Landwirtin hat im zweiten Bildungsweg an der Universität Klagenfurt ein Studium in den Fächern Erwachsenenbildung, Pädagogik, Arbeit und Ökonomie, Berufs- und Betriebspädagogik sowie Gender Studies/Frauenforschung absolviert.

Mag. Manfred Sauer (*1960) ist seit 2002 evangelischer Superintendent von Kärnten und Osttirol. Er stammt aus Bernstein im südlichen Burgenland und maturierte 1979 in Oberschützen, danach Studium der Evangelischen Theologie in Wien und Hamburg. Nach dem Vikariat in Zell am See bekleidete er die erste Pfarrstelle in Pörtschach am Wörthersee. Sein besonderes Interesse gilt der Kunst und Kultur. In der Superintendentur in Villach hat er die „Galerie im Markushof“ mit regelmäßigen Ausstellungen und Lesungen eingerichtet.

Dipl.Ing. Albrecht Seyfried (1945) war bis 2014 Geschäftsführer des evangelischen Kulturzentrums Fresach. Der „Manager im Ehrenamt“, wie ihn die Kleine Zeitung einmal porträtierte, ist deutscher Staatsbürger und pensionierter Techniker mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung. Zuletzt war er Generaldirektor eines internationalen, mittelständischen Unternehmens in Kärnten. Seit 2012 ist er im Leitungsgremium der Evangelischen Kirche Kärnten und Osttirol tätig und dort für die Finanzen zuständig.

Dr. Wilfried Seywald (*1961) ist Kommunikationsberater und Geschäftsführender Gesellschafter der Agenturgruppe Temmel, Seywald & Partner mit Sitz in Wien und Büros in Berlin, Wiesbaden und Zürich. Er hat nach einer Tourismusausbildung in Villach das Studium der Politologie und Kommunikationswissenschaften in Wien absolviert und nach einem Fulbright-Stipendium in New York und seinem Präsenzdienst in der Strategischen Grundlagenforschung während der Wendezeit in Osteuropa als außenpolitischer Journalist gearbeitet. 1991 gründete er die PR-Agentur Temmel, Seywald & Partner, 1997 die Nachrichtenagentur pressetext.

Helli Thelesklaf (*1954) ist seit 2013 Superintendentialkuratorin der Evangelischen Kirche für Kärnten und Osttirol, das ist das höchste weltliche Ehrenamt der Diözese. Sie war zuvor im Tourismus und in der Hausverwaltung tätig und wohnt in Jenig, Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See. Helli ist Familienmensch und begnadete Netzwerkerin, sie hat zwei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder.

Print Friendly, PDF & Email