Villach 2017: Bürgerdialog für die Freiheit beginnt

Programm der Europäischen Toleranzgespräche 2017 in Klagenfurt vorgestellt

Klagenfurt (24. Jänner 2017) Presse- und Meinungsfreiheit zählen zu den wichtigsten Säulen unserer Gesellschaft, und doch haben wir diese und andere Werte sträflich vernachlässigt. Demokratie und Freiheit sind aber nicht selbstverständlich. Die Zukunft der Europäischen Union wird bedroht von illiberalen und autoritären Tendenzen, die am Ende auf die Zerstörung der friedlichen Nachkriegsordnung abzielen. Was auf uns zukommt und wie wir die Veränderungen meistern können, diskutieren Experten auf den Europäischen Toleranzgesprächen 2017, die vom 30. Mai bis 3. Juni 2017 in Villach und Fresach stattfinden. Ganzen Artikel lesen

—————————————————————————————————————————————

Fresach diskutiert „Zukunft der Freiheit“

Programm der Europäischen Toleranzgespräche 2017 vorgestellt

Wien (18. Jänner 2017) Braucht Freiheit Demokratie? Und was ist die Freiheit wert, wenn über Jahrzehnte geltende Wertegebäude und Systeme einstürzen. Was, wenn liebgewordene Traditionen über Bord geworfen oder hart erkämpfte Persönlichkeitsrechte im Internet gedankenlos freiwillig aufgegeben werden? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt der Europäischen Toleranzgespräche 2017, die vom 30. Mai bis 3. Juni 2017 im Kärntner Bergdorf Fresach stattfinden. Ganzen Artikel lesen

—————————————————————————————————————————————

Fresach verabschiedet Erklärung zum Klimawandel

Wer in Frieden und Wohlstand leben will, muss teilen lernen

Fresach (17. Mai 2016) – Die Teilnehmer/innen der Europäischen Toleranzgespräche 2016 haben am vergangenen Wochenende eine „Erklärung zum Klimawandel 2016“ verabschiedet, in der Europa aufgerufen wird, sich seiner Verantwortung zu stellen. Keine Gemeinschaft komme ohne Grenzen aus, Mauern und Zäune lösen aber keine Probleme. „Wer in Frieden und Wohlstand leben will, muss teilen lernen“, heißt es in der Erklärung, die unter anderem vom UNDP-Exekutivdirektor a.D. Prof. Klaus Töpfer, vom Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser, dem Villacher Bürgermeister Günther Albel und dem Kärntner Landtagspräsidenten Reinhart Rohr unterzeichnet wurde.

Ganzen Artikel lesen

—————————————————————————————————————————————

„Die Grenzen Europas“ ab 12. Mai in Fresach

Europäische Toleranzgespräche 2016 zu Klimawandel und Migration


Villach (6. Mai 2016) – „Die Grenzen Europas und die Folgen des Klimawandels“ stehen im Mittelpunkt der dreitägigen Europäischen Toleranzgespräche 2016, die ab kommenden Donnerstag vor Pfingsten im Kärntner Bergdorf Fresach stattfinden. Die Eröffnung erfolgt Mittwoch abend (11.5.) mit Landeshauptmann Peter Kaiser und Bürgermeister Günther Albel in Villach. Knapp 50 Top-Autoren, Umweltforscher/innen und Migrationsexperten werden erwartet, unter anderem UNDP-Exekutivdirektor a.D. Klaus Töpfer und der US-Bürgerrechler Stephen Bradberry.
Tickets unter http://www.fresach.org oder Tel. 0699-11063656.

Ganzen Artikel lesen

—————————————————————————————————————————————–

Europäische Toleranzgespräche dringender denn je

Denk.Raum.Fresach präsentierte in Klagenfurt Programm des Toleranzforums 2016

Klagenfurt (20. Jänner 2016) – Der Dialog über Toleranz und Integration ist dringender denn je. Darüber war man sich in einer Programmvorschau zu den „Europäischen Toleranzgesprächen 2016“ einig, die Dienstag abend im Spiegelsaal der Landesregierung in Klagenfurt stattfand. Mehr als 50 Top-Wissenschaftler/innen, Denker und Philosophen diskutieren vor dem Pfingstwochenende vom 11. bis 14. Mai im Kärntner Bergdorf Fresach über „Die Grenzen Europas – Menschenrechte und die Folgen des Klimawandels“. Zur Abdeckung der Kosten braucht es noch Partner, erklärten die Organisatoren.

Ganzen Artikel lesen


Fresach diskutiert über Grenzen Europas

Programm der Europäischen Toleranzgespräche 2016 vorgestellt

Wien (4. November 2015) – „Die Grenzen Europas – Menschenrechte und die Folgen des Klimawandels“ stehen im Mittelpunkt der Europäischen Toleranzgespräche 2016 im Kärntner Bergdorf Fresach. Damit begeben sich die Initiatoren des Denk.Raum.Fresach bewusst auf das Minenfeld der aktuellen Diskussion über Flüchtlingsströme und deren Bewältigung. „Wir wollen nicht nur zuschauen und besser wissen, sondern anhand vieler positiver Beispiele und Menschen mit Verantwortung aufzeigen, wie es besser gehen kann. Wir müssen aber auch die internationale Politik daran erinnern, wo die Wurzeln der neuen Völkerwanderung liegen“, erklärte der Präsident des Kuratoriums Fresach, Johannes Swoboda, am Dienstag bei der Vorstellung des Programms 2016 in Wien.

Ganzen Artikel lesen


Denk.Raum.Fresach verabschiedet Toleranzerklärung

Gründlich neues Verständnis von Toleranz und ihren Grenzen

Fresach (22. Mai 2015) – Anlässlich der ersten Europäischen Toleranzgespräche hat der Denk.Raum.Fresach (DRF), eine unabhängige Initiative für Toleranz und Integration in Europa, die „Fresacher Erklärung zur Toleranz 2015“ veröffentlicht. Die Deklaration besteht aus drei Abschnitten und 20 Punkten, in denen ein gründlich neues und aktuelles Verständnis des Toleranzbegriffs definiert wird. Sie wurde vom DRF-Vorstand und Kuratorium sowie von weiteren hundert anwesenden Teilnehmer/innen des Dialogforums in Fresach unterzeichnet und vom Präsidenten des Kuratoriums, Hannes Swoboda, Freitag abend im Toleranzmuseum verlesen. Der ehemalige Europaparlamentarier wird die Erklärung in den nächsten Wochen dem Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, übergeben.

Ganzen Artikel lesen


Bundespräsident Fischer eröffnet Europäische Toleranzgespräche 2015

Denk.Raum.Fresach diskutiert über die Grenzen der Toleranz in Europa

Villach (21.5.2015) – Bundespräsident Heinz Fischer eröffnet am Donnerstag abend bei einem Empfang in Villach die Europäischen Toleranzgespräche 2015. Gastgeber der dreitägigen Veranstaltung in Kärnten ist der Denk.Raum.Fresach, ein unabhängiger Verein für Toleranz und Integration in Europa. Landeshauptmann Peter Kaiser und Villachs Bürgermeister Gerhard Altziebler begrüßen 20 Denker, Philosophen und Wissenschafter. Die Gespräche selbst werden unter der Patronanz des PEN-Club Austria und der Alpen-Adria-Universität ab Freitag im Bergdorf Fresach stattfinden.

Ganzen Artikel lesen


Brüssel unterstützt Europäische Toleranzgespräche 2015

Denk.Raum.Fresach mit Eugen Freund und Othmar Karas im Europäischen Parlament

Brüssel (16.4.2015) – Die österreichischen Abgeordneten zum Europäischen Parlament, Eugen Freund (SP) und Othmar Karas (VP), unterstützen die Europäischen Toleranzgespräche. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser im Europäischen Parlament erklärten die Europapolitiker, das neue Dialogforum für Toleranz und Integration sei eine bedeutsame Initiative für Europa und für den Alpen-Adria-Raum. An der international besetzten Veranstaltung unter dem Motto „Wie weit geht Toleranz? Aufgaben für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft“ vom 21. bis 23. Mai 2015 im Kärntner Bergdorf Fresach nehmen rund 20 Denker, Wissenschafter, Philosophen und Ökonomen teil.

Ganzen Artikel lesen


Pressekonferenz zu Europäischen Toleranzgesprächen am 16. April in Brüssel

Mit Martin Schulz (t.b.c.), Othmar Karas, Peter Kaiser, Eugen Freund

Der SPÖ-Europaabgeordnete Eugen Freund lädt zur Vorstellung der Europäischen Toleranzgespräche von 21. bis 23. Mai 2015 in Kärnten zu einer Pressekonferenz in Brüssel.

  • Termin: Donnerstag, 16. April 2015 von 10 bis 11 Uhr
  • Ort: Europäisches Parlament Brüssel, Glass Room im Pressezentrum Paul-Henri Spaak (PHS) 00 B001
  • Teilnehmer: EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (t.b.c.), ÖVP-EU-Delegationsleiter Othmar Karas, Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser, SPÖ-Europaabgeordneter Eugen Freund
  • Thema: Vorstellung der Europäischen Toleranzgespräche von 21. bis 23. Mai 2015 in Kärnten

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind sehr herzlich eingeladen!

Rückfragehinweis: Mag. Markus Wolschlager, Pressesprecher der SPÖ-Europaabgeordneten, Tel.: +32 (484) 127 331, E-Mail: markus.wolschlager@europarl.europa.eu


Dialog für Europa: Programm 2015 steht

PEN-Club, Evangelischer Kirche und Club Carinthia mit dabei

Wien (18.3.2015) – Der PEN-Club Austria, die Evangelische Kirche und der Club Carinthia haben am Mittwoch in Wien das Programm der Europäischen Toleranzgespräche vom 21. bis 23. Mai 2015 im Kärntner Bergdorf Fresach vorgestellt. Die international besetzte Veranstaltung unter dem Motto „Wie weit geht Toleranz? Aufgaben für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft“ wird vom ehemaligen Europaparlamentarier Hannes Swoboda kuratiert. Rund 20 Denker, Wissenschafter, Philosophen und Ökonomen werden an den zwei Tagen ihre Thesen und Vorstellungen von einer besseren Welt präsentieren. Europaparlamentspräsident Martin Schulz und Bundespräsident Heinz Fischer haben ihr Kommen zugesagt.

Ganzen Artikel lesen


Pressegespräch mit Bischof Bünker in Wien

Bischof Michael Bünker, Hannes Swoboda und PEN-Präsident Helmut A. Niederle präsentieren das Programm der ersten Europäischen Toleranzgespräche am 18. März bei einem Pressegespräch im PEN-Club Austria in der Bankgasse, 1010 Wien. Wer mit dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen. Anmeldungen bitte bis 16. März an presse@fresach.org.

Bischof Bünker, das Oberhaupt der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich, ist in Radenthein in Kärnten aufgewachsen und hat dadurch ein besonderes Naheverhältnis zu dem nur 16 Kilometer entfernten Fresach. Das kleine Bergdorf oberhalb des Drautals spielte schon in der Frühzeit der Reformation eine besondere Rolle. In Fresach steht das älteste evangelische Bethaus des Landes.

Ganzen Artikel lesen


Fresach will Europäisches Toleranzzentrum werden

Denk.Raum.Fresach organisiert Europäische Toleranzgespräche 2015

Vertreter von Politik und Wirtschaft haben am Donnerstag in Klagenfurt den neugegründeten Denk.Raum.Fresach – Verein für Toleranz und Integration in Europa vorgestellt. Der Verein wird am 22./23. Mai die ersten Europäischen Toleranzgespräche in dem kleinen Bergdorf organisieren, Europaparlamentspräsident Martin Schulz hat bereits sein Kommen zugesagt.

Ganzen Artikel lesen


Erklärungen im Wortlaut

von Dr. Johannes Swoboda, Präsident des Denk.Raum.Fresach,
Dr. Helmuth A. Niederle, Präsident des PEN Austria,
Ing. Reinhart Rohr, Landtagspräsident von Kärnten,
Univ.-Prof. Dr. Oliver Vitouch, Rektor der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt,
Mag. Manfred Sauer, Superintendent der Evang. Kirche Kärnten und Osttirol,
Dr. Claudia Mischensky, Geschäftsführerin der Industriellenvereinigung Kärnten,
Mag.a Hilde Schaumberger, Geschäftsführerin Ev. Diözesanmuseum GmbH und
Sebastian Schuschnig, i.V. Kulturreferent LR DI Christian Benger

Ganzen Artikel lesen


Hintergrund zur Entstehung

Europäische Toleranzgespräche 2015

Im Herbst 2014 haben interessierte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur den Denk.Raum.Fresach gegründet – mit dem Ziel, im Kärntner Bergdorf Fresach ein Dialogforum für Toleranz und Integration in Europa zu schaffen. Schon die erfolgreiche Kärntner Landessausstellung 2011 zum Thema „Glaubwürdig bleiben – 500 Jahre protestantisches Abenteuer“ mit über 70.000 Besuchern war ein erster Schritt in diese Richtung.

Ganzen Artikel lesen


Einladung zur Projektvorstellung mit Pressegespräch

Europäische Toleranzgespräche 2015 am 22. Jänner 2015

Das neue Dialogforum „DENK.RAUM.FRESACH“ veranstaltet am 22/23. Mai 2015 die ersten „Europäischen Toleranzgespräche“ mit anerkannten internationalen Schriftstellern, Denkern und Philosophen in Kärnten. Der frühere Abgeordnete zum Europäischen Parlament, Dr. Hannes Swoboda, konnte als Präsident für das Kuratorium gewonnen werden, der Präsident des Europaparlaments, Dr. Martin Schulz, wird die Gespräche im Bergdorf Fresach eröffnen.

Ganzen Artikel lesen

Print Friendly