Heinz Fischer unterzeichnet Freiheits-Charta

Alt-Bundespräsident Heinz Fischer hat am 3. Juli 2017 in Wien die Fresacher Freiheits-Charta unterzeichnet. Bei einem Gespräch mit dem Präsidenten der Europäischen Toleranzgespräche, Hannes Swoboda, unterstrich Fischer die Bedeutung der Freiheit des Einzelnen und der Gesellschaft für Demokratie und Frieden. Nur wer frei sei von staatlicher Bevormundung, Unterdrückung und Abhängigkeit, könne Positives zur Entwicklung einer Gemeinde, eines Landes und einer demokratisch organisierten Gemeinschaft beitragen.

Hannes Swoboda bedankte sich für das Interesse und das Engagement des langjährigen und beliebten Politikers für die Anliegen des Denk.Raum.Fresach. Nur mit der Unterstützung wichtiger Proponenten und Institutionen sei es möglich, das Europäische Toleranzzentrum und die Europäische Toleranzgespräche zum Blühen zu bringen. Fresach sei untrennbar mit dem Gedanken der Toleranz in Politik und Gesellschaft verbunden. Integration und friedliches Zusammenleben sind dann erfolgreich, wenn jeder dem anderen ein Stückchen entgegen kommt. (ws)

>> Presseinformation zur Freiheitserklärung.

Print Friendly